Search
 

Personalführung und Lohnabrechnung


Die Personalführung verwaltet alle Daten von beschäftigten Arbeitnehmern eines Unternehmens.


Arbeitnehmer sind natürliche Personen, die in einem Arbeitsverhältnis stehen und bestimmte Aufgaben für den Arbeitgeber erledigen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer regeln das genannte Verhältnis untereinander mit einem schriftlichen Arbeitsvertrag.


Der Arbeitnehmer, der verpflichtet ist, seine Aufgaben gemäß Arbeitsvertrag zu erfüllen, hat das Recht, das vereinbarte Gehalt in bar oder als Sachleistung zu erhalten.


Bei der Lohnabrechnung müssen zahlreiche Bestimmungen und Vorschriften, die dieses komplexe Unternehmenssegment regulieren, berücksichtigt werden (hier nur die wichtigsten Punkte):


-    Arbeitsrecht (Amtsblatt 137/04),
-    Mindestlohngesetz (Amtsblatt 67/08),
-    Gesetz über Beiträge (Amtsblatt 84/08 und 152/08),
-    Gesetz über die Rentenversicherung (Amtsblatt 102/98 bis 35/08),
-    Gesetz über die Krankenversicherung (Amtsblatt 85/06),
-    Mutterschutzgesetz (Amtsblatt 85/08),
-    Gesetz über Dienstjahre bei der Versicherung mit verlängerter Dauer (Amtsblatt 71/99 und 46/07),
-    Gesetz über Bereiche mit spezieller Staatshilfe (Amtsblatt 86/08),
-    Gesetz über Gebirgsregionen (Amtsblatt 12/02, 32/02, 117/03, 42/05, 90/05 und 80/08)
-    Einkommenssteuergesetz (Amtsblatt 177/04 und 73/08),
-    Gesetz über die besondere Krisensteuer auf Einkommen, Renten und andere Einkünfte (Amtsblatt 94/09)
-    Gesetz über die persönliche Identifikationsnummer (Amtsblatt 60/08),
-    Kollektivverträge
 


<< zurück
 

 

  All rights reserved B.D.M. 2010